Support

Die Coronapandemie sorgt dafür, dass es quasi keine Konzerte, Vorträge etc. mehr gibt, was dafür sorgt, dass ich damit kein Geld mehr einnehmen kann. Wer meine Kunst und/oder politischen Ziele mag, kann mich daher unterstützen, das in Zukunft weiterhin machen zu können. Denn diese Situation bedroht ganz konkret meine berufliche Existenz. Ich habe mich schon länger mit dem Gedanken beschäftigt, ob irgendeine Art von Crowdfunding/Abosystem sinnvoll wäre, mich aber aus Scham bisher nicht getraut, es zu probieren. Protestantischer Leistungsethos goes deep. Jetzt ist aber so langsam sowieso alles egal und die Verzweiflung groß genug, daher werde ich es doch mal angehen. Demnächst gibt es für euch also u.a. hier die Möglichkeit, mich finanziell zu supporten.